Wo bitte geht´s hier zum Strand?

So oder so ähnlich muss am Samstag wohl die Gedankenwelt einiger KSC 3 Spieler ausgesehen haben, als diese zum 1. Spieltag nach Neumünster fuhren. Innerlich zwar hochmotiviert, da man ja nun diese Saison in der Verbandsliga spielt, dennoch war man irgendwie gedanklich nicht ganz beisammen.

Zunächst ging es für Axel und Marius los. Axel musste gegen Mike K. von Squash Walddörfer 1 starten. Ein Gegner, den er eigentlich hätte schlagen können, doch flitzte er durch den Court wie ein aufgezogenes Eichhörnchen, konnte seine Aufregung kaum verbergen und schien zwischendrin öfter geistig abwesend gewesen zu sein. Somit verlor er dieses Spiel glatt in drei Sätzen.

Marius wollte es besser machen, konnte aber nicht. Sein Gegner war Philipp J. Ein junger, agiler, aber auch cleverer Spieler, mit dem Marius seine Mühen hatte. Dazu zeigte auch er, wie Axel, dass seine Gedankenwelt außerhalb des Squashcourts lag und machte sich somit so einige Ballwechsel unnötig schwer. Auch wenn er den zweiten Satz für sich entscheiden konnte, so verlor er das Spiel doch recht eindeutig.

Britta hingegen zeigte einmal mehr ihre Beständigkeit in ihrem guten Spiel und forderte Christoph K. heraus. Der war zwar nicht chancenlos, doch Britta an diesem Tag einfach zu stark für ihn. So gewann sie glatt in drei Sätzen. Es bestand also noch Hoffnung auf ein Unentschieden.

Milan sollte es also richten. Er durfte gegen Thorsten M., einem ehemaligen Bundesligaspieler ran. Sichtlich beeindruckt verlor Milan auch gleich erstmal den ersten Satz. Doch kam er auch immer besser ins Spiel hinein und es wurde richtig spannend. Milan holte sein bestes Squash hervor und brachte Thorsten mächtig ins Schwitzen. Leider war an diesem Tag Milans Körper älter als er ist und so zog er sich im entscheidenden 5. Satz eine leichte Zerrung des Musculus gluteus maximus zu. Ja, das passiert Squashern schonmal. Er biss zwar mächtig die Zähne zusammen, doch musste er leider den 5. Satz und damit das Spiel abgeben.

Die Stimmung war nun geknickt. Dennoch wollte KSC 3 es gegen SV Neumünster 3 besser machen. Klappte aber irgendwie nicht. Axel verlor gegen Ricky, Marius knüpfte daran an und gab sein Spiel gegen Tim H. ab. Britta, motiviert vom 1. Spiel, wollte es Mustafa J. zeigen, was ihr auch phasenweise gelang, doch war er an diesem Tag einfach besser. Womit auch Britta ihr Spiel verlor. Und Milan… nun gut, sein Gesäßmuskel hinderte ihn schon sehr. Doch wie man Milan kennt, gibt er nicht so schnell auf. Wieder ein 5-Satz-Spiel gegen Frank I. Leider ging es gegen Milan aus.

Das war kein guter Saison-Beginn für KSC 3, doch haben wir immerhin jetzt ein Maskottchen. Britta, bring den Minion unbedingt beim nächsten Mal wieder mit. Außerdem ist die Stimmung im Team klasse. Daraus sollten wir unsere Motivation herziehen und dann werden wir wenigstens den Klassenerhalt schon schaffen. Das ist erstmal unser Ziel!!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.