Ingo führte im Fünften 10:0 und …

5 Punkte haben wir gemacht, aber es hätte noch einer mehr sein müssen, wenn Ingo nicht Historisches vollbracht hätte. Im fünften Satz führte Ingo mit sage und schreibe 10 : 0, bevor Klaus Riez dann Punkt für Punkt aufholte. „Den einen Punkt wird er ja wohl noch machen“, hatten alle gedacht, doch den machte er erst beim Stande von 10 : 10. So verlor er 11 : 13. Sagenhaft!!!

Somit fehlte uns dieser eine Sieg, um aus dem gewonnenen Unentschieden einen Sieg zu machen. Den hatte Rainer Lipp auch auf den Schläger, als er den vierten Satz mit 10 : 12 verlor und anschließend auch noch den fünften. Simon und Sascha gewannen ihre Spiele klar mit jeweils 3 : 0.

Das anschließende Spiel gegen Hanse war das vermeintlich schwerere, spielte doch der Tabellenfünfte Kiel gegen den hochkarätig mit ehemaligen Bundesliga-Spielern besetztenTabellenvierten. Reiner gewann sein Spiel ohne ganz große Mühe mit 3 : 1 gegen Karsten Nowack. Simon hielt seine 100%-Quote mit einem 3 : 0 gegen Carsten Kramer. Rainer Lipp spielte überragend gegen Sven Friedrichs, den er mit 3 : 1 besiegte. Schließlich bezwang Sascha Martin Meyer mit 3 : 0. Ein klares überraschendes 4 : 0 gegen Hanse war erreicht.

Mit diesen gewonnenen 5 Punkten wurde der vierte Tabellenplatz erreicht, und das Ziel, am Saisonende dritter zu sein, ist in greifbare Nähe gerückt, zumal Altona ersatzgeschwächt gepatzt und null Punkte gemacht hat.

R.P. / 09.02.2014

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.