C´est ca oder ett kütt, wie ett kütt…

Beim letzten Oberligaspieltag in Neumünster ging es nur noch um die Teilnahme daran. KSC 2 stand schon vor dem Beginn des Spieltages als Absteiger in die Verbandsliga fest – die Erste konnte noch kosmetische Korrekturen vornehmen und belegte am Ende Rang 5 in der Tabelle.

Dieser letzte Spieltag war irgendwie … anders! Das mag zum einen daran gelegen haben, dass die Zweite eh nur noch als Statisten für die anderen Mannschaften vonnöten waren oder zum anderen am roten Faden, der sich die gesamte Saison schon durch die Spiele zieht. Es war beim letzten Spieltag nicht anders.

In der ersten Partie sollte es gegen den Tabellenführer Kaifu Ritter 1 gehen. Den „Aufschlag“ machten Wolfgang und Ralf, die beide ihre Partien mit 0:3 abgaben. Nein – es wäre auch sonst nicht anders ausgegangen, denn die Gegner waren einfach immer einen Schritt schneller und konnten immer die oft erwähnte „Schippe mehr“ auflegen.

Da war es gut, dass dieses Bild vor der Partie aufgenommen wurde… 🙂

Auch die nachfolgenden Spiele von Karsten und Torsten verlief ähnlich. Auch hier war am Ende ein 0:3 nicht zu verändern. 

 

 

 

 

 

Nur in der zweiten Partie zeigte Ralf dann Carsten Kramer, wo der Frosch… 🙂 Aber die Partie ging am Ende des 5. Satzes an Carsten, so dass es auch nicht viel mehr zu berichten gibt.

 

 

 

 

Was war noch? Ach ja, der Dank an unsere Zuschauer, die uns die gesamte Saison begleitet haben!!! Gestern gab es noch lautstarke Unterstützung vom Nachwuchs dazu 🙂

Am Abend die Meisterehrung des SVSH an das Team der Kaifu Ritter 1 aus Hamburg, die mit dem SC Altona zusammen die Aufstiegsrunde spielen dürfen.

In diesem Sinne dann „Hals und Beinbruch“ für die Sommersaison und für einzelne Glückspilze … mmmh …. wollen wir mal nenDaumen …. drücken?!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.